Angeber
Sound

 m.  des Angebers die Angeber

Bedeutungen

[1] Person, die ihre eigenen Leistungen freiwillig und unaufgefordert in den Vordergrund stellt
Herkunft
frühneuhochdeutsch angeber „Anfänger, Anstifter“❬ref❭, Stichwort „geben“.❬/ref❭
strukturell: Ableitung vom Stamm des Verbs angeben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er
Sinnverwandte Wörter
[1] Aufschneider, Bonze, Gernegroß, Großtuer, Popper, Poseur, Prahler, Prahlhans, Protz, Renommist, Wichtigtuer
Weibliche Wortformen
[1] Angeberin
Oberbegriffe
[1] Person
Beispiele
[1] So ein Angeber hat mir gerade noch gefehlt!
Wortbildungen
Angeberei

Referenzen

[*] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 Angeber
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Angeber
[*] canoo.net Angeber
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Angeber
[1] The Free Dictionary Angeber
[*] Duden online Angeber
Quellen

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Angeber Angeber
Genitiv Angebers Angeber
Dativ Angeber Angebern
Akkusativ Angeber Angeber

Worttrennung

An·ge·ber, An·ge·ber
Aussprache
IPA ˈanˌɡeːbɐ
Hörbeispiele:
Betonung
Ạngeber

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ der Angeber die Angeber
Genitiv des Angebers der Angeber
Dativ dem Angeber den Angebern
Akkusativ den Angeber die Angeber
单数 复数