Artikulationsorgan

Bedeutungen

[1] Linguistik, speziell Phonetik: Die Organe, die der Hervorbringung von Sprachlauten dienen
Herkunft
Determinativkompositum aus Artikulation, Fugenelement -s und Organ
Synonyme
[1] Artikulator, Sprechorgan
Oberbegriffe
[1] Organ
Unterbegriffe
[1] Lippen, Rachen, Stimmbänder, Zunge
Beispiele
[1] Wenn man ein [b] oder [p] bilden will, muss man beide Lippen als Artikulationsorgane einsetzen.
[1] „Den größten Teil des Buches nehmen indessen die Kapitel drei und vier mit Einlassungen zu den »Sprechwerkzeugen«, also den Artikulatoren und Artikulationsorganen und dem Lautinventar europäischer Sprachen bei.“❬ref❭, Seite 18-23, Zitat Seite 19.❬/ref❭
[1] „Nutzen Sie deshalb jede Gelegenheit einerseits die Artikulationsorgane zu lockern und andererseits deutlich zu sprechen.“❬ref❭❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Artikulationsorgan
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Artikulationsorgan
[1] canoo.net Artikulationsorgan
Quellen

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Artikulationsorgan Artikulationsorgane
Genitiv Artikulationsorganes
Artikulationsorgans
Artikulationsorgane
Dativ Artikulationsorgan
Artikulationsorgane
Artikulationsorganen
Akkusativ Artikulationsorgan Artikulationsorgane

Worttrennung

Ar·ti·ku·la·ti·ons·or·gan, Ar·ti·ku·la·ti·ons·or·ga·ne
Aussprache
IPA aʁtikulaˈʦi̯oːnsʔɔʁˌɡaːn, aʁtikulaˈʦi̯oːnsʔɔʁˌɡaːnə
Hörbeispiele: ,