Lebensmittelhandlung

Bedeutungen

[1] ein Geschäft, in dem hauptsächlich Lebensmittel verkauft werden
Herkunft
Determinativkompositum aus den Substantiven Lebensmittel und Handlung
Synonyme
[1] Lebensmittelgeschäft, Lebensmittelladen
Oberbegriffe
[1] Geschäft
Beispiele
[1] „Ein bekanntestes Markenzeichen der Lebensmittelhandlung der Familie Schreiber am Markt, im sogenannten Schreiberschen Haus, war der selbst gebrannte Weinbrand.“❬ref❭❬/ref❭
[1] „Der Betreiber einer Lebensmittelhandlung ging in Konkurs.“❬ref❭❬/ref❭
[1] „Im Prozess gegen die beiden Geschäftsführer der Frankfurter koscheren Lebensmittelhandlung »Aviv«, denen vorgeworfen wird, herkömmliches Fleisch als koscher etikettiert und verkauft zu haben, war der 65-Jährige als Sachverständiger geladen.“❬ref❭Fleisch ist nicht kontaminiert www.juedische-allgemeine.de, Autor: Barbara Goldberg, abgerufen am 30. Oktober 2014❬/ref❭
[1] „Der Gemeinderat beschließt einstimmig, für die Lebensmittelhandlung Höpperger eine Nahversorgungsförderung in der Höhe von 10 % des Landesförderbetrages, höchstens € 1.000,00, zu gewähren.“❬ref❭Gemeinderatsbeschlüsse vom 15. 09. 2011 / AUSHANG(PDF; 0,1 MB) www.stams.co.at, abgerufen am 30. Oktober 2014❬/ref❭
[1] „Ab dem 10. Februar 1966 wurde das Geschäft als Lebensmittelhandlung von Frau Aurelia Boldischar weitergeführt.“❬ref❭Gewerbe + Geschichte - Die alte Geschäftswelt in Gramatneusiedl(PDF; 0,1 MB) www.gramat.at, abgerufen am 30. Oktober 2014❬/ref❭

Referenzen

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Lebensmittelhandlung
Quellen

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Lebensmittelhandlung Lebensmittelhandlungen
Genitiv Lebensmittelhandlung Lebensmittelhandlungen
Dativ Lebensmittelhandlung Lebensmittelhandlungen
Akkusativ Lebensmittelhandlung Lebensmittelhandlungen

Worttrennung

Le·bens·mit·tel·hand·lung, Le·bens·mit·tel·hand·lun·gen
Aussprache
IPA ˈleːbn̩smɪtl̩ˌhandlʊŋ, ˈleːbn̩smɪtl̩ˌhandlʊŋən
Hörbeispiele: ,