Namenwort

 n.  des Namenwortes, Namenworts die Namenwörter

Bedeutungen

[1] Linguistik, eine deutsche Bezeichnung für das lateinische nomen, die je nach Sichtweise und Zeit, in der solch eine Definition getroffen wurde, verschiedene Ausprägungen einer Wortart beschreibt:
[a] jede deklinierbare Wortart
[b] nur Substantiv und Adjektiv
[c] jünger: eine von mehreren deutschen Bezeichnungen für Substantiv
Herkunft
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Name, Fugenelement -n und Wort
Synonyme
[1] Nennwort, Nomen
[1c] Dingwort, Gegenstandswort, Hauptwort, Substantiv
Oberbegriffe
[1] Redeteil, Wortart
Beispiele
[1] „Die Klasse 5e hat im Deutschunterricht bei Frau Rentsch zusammengesetzte Namenwörter in Rätselform erstellt.“❬ref❭Zusammengesetzte Namenwörter❬/ref❭
[1c] „Alle Wörter, die so einen Begleiter (der, die das) brauchen, nennt man Namenwörter.“❬ref❭Namenwörter und ihre Begleiter❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Nomen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Namenwort
[*] canoo.net Namenwort
[1] Duden online Namenwort
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Namenwort“. Metzler, Stuttgart/Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
Quellen

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Namenwort Namenwörter
Genitiv Namenworts
Namenwortes
Namenwörter
Dativ Namenwort
Namenworte
Namenwörtern
Akkusativ Namenwort Namenwörter

Worttrennung

Na·men·wort, Na·men·wör·ter
Aussprache
IPA ˈnaːmənˌvɔʁt, ˈnaːmənˌvœʁtɐ
Hörbeispiele: ,
Betonung
Na̲menwort

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ das Namenwort die Namenwörter
Genitiv des Namenwortes, Namenworts der Namenwörter
Dativ dem Namenwort den Namenwörtern
Akkusativ das Namenwort die Namenwörter
单数 复数