Orgasmus
Sound

 m.  des Orgasmus die Orgasmen

Bedeutungen

[1] Sexualität: Höhepunkt der sexuellen Lust beim Geschlechtsverkehr, beim Masturbieren oder bei anderen sexuellen Handlungen
Herkunft
seit dem 18. Jahrhundert in der Fachsprache bezeugt; von lateinisch orgasmus entlehnt; aus griechisch ὀργασμός (orgasmós) „heftige Erregung“; zu griechisch ὀργᾶν (orgãn) „strotzen, schwellen“, zu ὀργή (orgḗ) „Trieb, Impuls“❬ref❭, Seite 670.❬/ref❭❬ref❭Duden online Orgasmus❬/ref❭
Synonyme
[1] Höhepunkt, Klimax, kleiner Tod
Beispiele
[1] Manche Frau hatte noch nie einen Orgasmus.
[1] „Sie hatte zwei, drei Orgasmen, sank dann erschöpft zurück und lächelte matt wie ein gefangenes Reh zu mir auf.“❬ref❭, Seite 15.❬/ref❭
Charakteristische Wortkombinationen
[1] zum Orgasmus kommen, einen Orgasmus erleben
Wortbildungen
orgasmisch

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Orgasmus
[1]
[1]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Orgasmus
[1] canoo.net Orgasmus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Orgasmus
[1] The Free Dictionary Orgasmus
[1] Duden online Orgasmus
[1]
[1]
[1]
Quellen

Ähnliche Wörter

Erasmus, orgiastisch, Organismus, orgasmus

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Orgasmus Orgasmen
Genitiv Orgasmus Orgasmen
Dativ Orgasmus Orgasmen
Akkusativ Orgasmus Orgasmen

Worttrennung

Or·gas·mus, Or·gas·men
Aussprache
IPA ɔʁˈɡasmʊs, ɔʁˈɡasmən
Hörbeispiele: ,
Reime -asmʊs
Betonung
Orgạsmus

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ der Orgasmus die Orgasmen
Genitiv des Orgasmus der Orgasmen
Dativ dem Orgasmus den Orgasmen
Akkusativ den Orgasmus die Orgasmen
单数 复数