Recht
Sound

Bedeutungen

[1] Recht im objektiven Sinn: staatlich festgelegte und anerkannte Ordnung des menschlichen Zusammenlebens, deren Einhaltung durch staatlich organisierten Zwang garantiert wird
[2] Recht im subjektiven Sinn: Befugnis einer Person, etwas zu tun, bzw. Verpflichtung, etwas zu unterlassen, die sich aus dem Recht im objektiven Sinn ableiten lässt
[3] ohne Plural: ein Anspruch, der nach dem Rechtsempfinden der Menschen und der Rechtsordnung gerecht und richtig ist
[4] veraltet Jura, Rechtswissenschaft
Herkunft
von reht „Recht, Gebot, das Gerechte, Gerechtigkeit, Gesetz, Pflicht, Rechtssache, rechter Glaube, Wahrheit“, reht „was recht und geziemend ist, Gesamtheit der rechtlichen Verhältnisse, Gesamtheit der gesetzlichen Bestimmungen, Rechtsbuch, Gericht, Rechtsverfahren, Urteilsspruch“, reht, recht , recht und recht ; die zuvor angeführten Substantive sind Ableitungen der jeweils gleichlautenden Adjektive. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.❬ref❭, Seite 1095.❬/ref❭
Synonyme
[1] objektives Recht, Rechtsordnung, Rechtssystem
[2] subjektives Recht
[3] eines Menschen gutes Recht, Billigkeit, Gerechtigkeit, Richtigkeit
Gegenwörter
[1] Anarchie, Ethik, Faustrecht, Moral, Naturrecht, rechtsfreier Raum, Willkür
[1,] Rechtlosigkeit
[3] Ungerechtigkeit, Unrecht
Oberbegriffe
[1] Ordnung
[2] Individualrecht
Unterbegriffe
[1] Abgabenrecht, Ablösungsrecht, Abstammungsrecht, Aktienrecht, Anerbenrecht, Anhörungsrecht, Ankaufsrecht, Arbeitsrecht, Armenrecht, Asylrecht, Aufenthaltsrecht, Auskunftsrecht, Ausländerrecht, Baurecht, Beamtenrecht, Beförderungsrecht, Begnadigungsrecht, Bergungsrecht, Besatzungsrecht, Beschlussrecht, Besoldungsrecht, Bodenrecht, Bundesrecht, Bürgerrecht, Checkrecht, Daueröffentlichkeitsrecht, Dienstrecht, Dienststrafrecht, Disziplinarrecht, Ehegüterrecht, Eherecht, Ehrenrecht, Eisenbahnrecht, Emissionsrecht, Erbfolgerecht, Erbhofrecht, Erbrecht, Fallrecht, Familienrecht, Finanzrecht, Fischereirecht, Forstrecht, Frauenrecht, Fremdenrecht, Fundrecht, Gemeinschaftsrecht, Gewerberecht, Gewohnheitsrecht, Grundpfandrecht, Güterrecht, Handelsrecht, Haushaltsrecht, Handelsrecht, Hoheitsrecht, Jagdrecht, Jugendrecht, Kartellrecht, Kinderrecht, Kirchenrecht, Kommunalrecht, Konsularrecht, Koordinationsrecht, Kriegsrecht, Kriminalrecht, Kündigungsrecht, Landesrecht, Landrecht, Lehnsrecht, Leistungsschutzrecht, Luftrecht, Luftverkehrsrecht, Marktrecht, Medienrecht, Menschenrecht, Mietrecht, Minderheitenrecht, Mutterrecht, Nachbarrecht, Obligationenrecht, Öffentlichkeitsrecht. Patentrecht, Personenrecht, Pfandrecht, Polizeirecht, Präsentationsrecht, Preisrecht, Presserecht, Primärrecht, Privatrecht, Proprietätsrecht, Prozessrecht, Realrecht, Rechtssetzung, Reichsrecht, Reiserecht, Richterrecht, Sachenrecht, Scheckrecht, Schifffahrtsrecht, Schuldrecht, Schulrecht, Sekundärrecht, Seerecht, Souveränitätsrecht, Sozialrecht, Sportrecht, Sprachenrecht, Staatsrecht, Stadtrecht, Ständerecht, Standesrecht, Standrecht, Steuerrecht, Strafprozessrecht, Strafrecht, Strandrecht, Straßenverkehrsrecht, Subordinationsrecht, Tarifrecht, Tertiärrecht, Urheberrecht, Vereinsrecht, Verfahrensrecht, Verfassungsrecht, Verhältniswahlrecht, Verkehrsrecht, Verlagsrecht, Vermögensrecht, Versicherungsrecht, Vertragsrecht, Verwaltungsrecht, Verwaltungsverfahrensrecht, Völkerrecht, Waffenrecht, Wahlrecht, Warenzeichenrecht, Wasserrecht, Wegerecht, Weltraumrecht, Wirtschaftsrecht, Zehntrecht, Zivilprozessrecht, Zivilrecht
[1] EU-Recht, US-Recht
[2] abstrakt: Anrecht, Anspruch, Befugnis, Berechtigung, Rechtsanspruch
[2] konkret: Abbaurecht, Abdruckrecht, Alleinrecht, Alleinvertretungsrecht, Aneignungsrecht, Anhörungsrecht, Ankaufrecht, Anrecht, Anteilsrecht, Aufenthaltsrecht, Aufführungsrecht, Auskunftsrecht, Ältestenrecht, Bannrecht, Berufungsrecht, Beschwerderecht, Besitzrecht, Besuchsrecht, Beuterecht, Bezugsrecht, Bleiberecht, Braurecht, Brennrecht, Dachrecht, Daseinsrecht, Demonstrationsrecht, Direktionsrecht, Durchfahrtsrecht, Durchflugsrecht, Durchleitungsrecht, Durchzugsrecht, Eigentumsrecht, Einspruchsrecht, Elternrecht, Entscheidungsrecht, Erstgeburtsrecht, Erstrecht, Existenzrecht, Exklusivrecht, Freiheitsrecht, Gastrecht, Geblütsrecht, Geburtsrecht, Grundrecht, Hausrecht, Heimatrecht, Heimrecht, Herrenrecht, Holzrecht, Holzungsrecht, Immediatvortragsrecht, Informationsrecht, Initiativrecht, Interventionsrecht, Inventarrecht, Jägerrecht, Jüngstenrecht, Klagerecht, Koalitionsrecht, Kontrollrecht, Korporationsrecht, Lebensrecht, Menschenrecht, Minderheitsrecht, Mitbestimmungsrecht, Mitspracherecht, Mitwirkungsrecht, Meinungsfreiheit, Münzrecht, Näherrecht, Namensrecht, Niederlassungsfreiheit, Niederlassungsrecht, Notrecht, Notstandsrecht, Notwehrrecht, Nutzungsrecht, Partikularrecht, Persönlichkeitsrecht, Petitionsrecht, Prisenrecht, Promotionsrecht, Reklamationsrecht, Reservatrecht, Retentionsrecht, Rückgaberecht, Rückkaufsrecht, Rücktrittsrecht, Schürfrecht, Schutzrecht, Selbstbestimmungsrecht, Senderecht, Sonderrecht, Sonderziehungsrecht, Sorgerecht, Spolienrecht, Staatsbürgerrecht, Stapelrecht, Startrecht, Stimmrecht, Streikrecht, Umgangsrecht, Umtauschrecht, Überhangsrecht, Überflugrecht/Überflugsrecht, Vaterrecht, Verfolgungsrecht, Verfügungsrecht, Versammlungsrecht, Vertriebsrecht, Vervielfältigungsrecht, Verweigerungsrecht, Verwertungsrecht, Vetorecht, Vorfahrtsrecht, Vorkaufsrecht, Vorrecht, Vorschlagsrecht, Vortragsrecht, Vortrittsrecht, Vorzugsrecht, Wegnahmerecht, Wegrecht, Weisungsrecht, Widerstandsrecht, Wiederkaufsrecht, Wohnrecht, Wohnungsrecht, Zeugnisverweigerungsrecht, Ziehungsrecht, Züchtigungsrecht, Zurückbehaltungsrecht
Beispiele
[1] Das Recht der Bundesrepublik Deutschland ist mustergültig.
[2] Sie haben das Recht auf freie Meinungsäußerung.
[3] Es ist ihr gutes Recht, auf die Einhaltung der gesetzlichen Sicherheitsbestimmungen zu bestehen.
[4]
Redewendungen
auf sein Recht pochen
etwas für Recht erkennen
gleiche Rechte, gleiche Pflichten
gleiches Recht für alle
Gnade für Recht ergehen lassen
Gnade vor Recht ergehen lassen
Gnade vor Recht walten lassen
im Recht sein
jemandem Recht geben
jemandes gutes Recht sein
mit Fug und Recht
mit Recht
im Recht sein
Recht behalten
Recht bekommen
Recht erhalten
Recht haben
Recht kriegen
Recht muss Recht bleiben
Recht sprechen
sein Recht fordern
sein Recht verlangen
von Rechts wegen
was Recht ist, muss Recht bleiben
wo nichts ist, hat der Kaiser sein Recht verloren
zu Recht
zu seinem Recht kommen
Recht haben ist eine Sache, Recht bekommen eine andere.
Charakteristische Wortkombinationen
[1] -❭ das Recht anwenden, -❭ das Recht brechen, -❭ das Recht handhaben, -❭ das Recht missachten, -❭ das Recht mit Füßen treten, -❭ das Recht verletzen, -❭ das Recht vertreten
[1] -❭ Gesetz und Recht, -❭ Recht und Ordnung
[2] -❭ Recht auf Arbeit, -❭ Recht auf Bildung, -❭ Recht auf Freiheit, Recht auf Gerechtigkeit, -❭ Recht auf Gesundheit, -❭ Recht auf menschenwürdige Behandlung, Recht auf (freie) Meinungsäußerung, -❭ Recht auf Meinungsfreiheit, Recht auf Vereinigungsfreiheit, Recht auf Versammlungsfreiheit, Recht auf (die) Wahrheit
[2] -❭ die demokratischen Rechte, -❭ die elterlichen, Rechte der Arbeitslosen
[3] -❭ ein Recht gerichtlich geltend machen
Wortbildungen ❬!-- Bitte hier keine doppelten Ableitungen eintragen (z.B. Rechts-hilfe-abkommen), sondern beim entsprenden Lemma (z.B. Rechtshilfe] --❭
Faustrecht, Naturrecht, Rechtfertigung, Rechthaber, Rechthaberei, Rechtsabteilung, Rechtsakt, Rechtsangelegenheit, Rechtsangleichung, Rechtsanschauung, Rechtsanspruch, Rechtsanwalt, Rechtsanwendung, Rechtsauffassung, Rechtsaufsicht, Rechtsauskunft, Rechtsausschuss, Rechtsbegriff, Rechtsbehelf, Rechtsbeistand, Rechtsbelehrung, Rechtsberater, Rechtsberatung, Rechtsbeschwerde, Rechtsbestimmung, Rechtsbeugung, Rechtsbewusstsein, Rechtsbeziehung, Rechtsboden, Rechtsbot, Rechtsbrauch, Rechtsbrecher, Rechtsbruch, Rechtsbuch, Rechtsdisziplin, Rechtsdomizil, Rechtseinwendung, Rechtsempfinden, Rechtsetzung, Rechtsexperte, Rechtsfähigkeit, Rechtsfall, Rechtsfindung, Rechtsfolge, Rechtsform, Rechtsformel, Rechtsfrage, Rechtsgang, Rechtsgebiet, Rechtsgefühl, Rechtsgelehrsamkeit, Rechtsgelehrter, Rechtsgemeinschaft, Rechtsgeschäft, Rechtsgeschichte, Rechtsgrund, Rechtsgrundlage, Rechtsgrundsatz, Rechtsgültigkeit, Rechtsgut, Rechtsgutachten, Rechtshandel, Rechtshandlung, Rechtshilfe, Rechtshistoriker, Rechtsinstitut, Rechtsirrtum, Rechtskonsulent, Rechtskraft, Rechtskurs, Rechtslage, Rechtsleben, Rechtslehre, Rechtsmedizin, Rechtsmissbrauch, Rechtsmittel, Rechtsnachfolge, Rechtsnachfolger, Rechtsnorm, Rechtsöffnung, Rechtsordnung, Rechtspartei, Rechtsperson, Rechtspersönlichkeit, Rechtspflege, Rechtspfleger, Rechtspflicht, Rechtsphilosophie, Rechtspolitik, Rechtsposition, Rechtspositivismus, Rechtsprechung, Rechtssache, Rechtssatz, Rechtsschrift, Rechtsschutz, Rechtssetzung, Rechtssicherheit, Rechtssinn, Rechtssoziologie, Rechtssprache, Rechtssprichwort, Rechtsspruch, Rechtsstaat, Rechtsstaatlichkeit, Rechtsstandpunkt, Rechtsstatus, Rechtsstellung, Rechtsstreit, Rechtsstreitigkeit, Rechtssubjekt, Rechtssymbol, Rechtssystem, Rechtstheorie, Rechtstitel, Rechtsträger, Rechtsunsicherheit, Rechtsunterzeichnete, Rechtsverbindlichkeit, Rechtsverdreher, Rechtsverdrehung, Rechtsverfahren, Rechtsverhältnis, Rechtsverkehr, Rechtsverletzer, Rechtsverletzung, Rechtsverordnung, Rechtsverständnis, Rechtsverstoß, Rechtsvertreter, Rechtsvertretung, Rechtsverweigerung, Rechtsvorgänger, Rechtsvorschlag, Rechtsvorschrift, Rechtsvorstellung, Rechtsweg, Rechtswesen, Rechtswissenschaft, Rechtswörterbuch, Rechtszug
Rechtler, Rechtlerin
berechtigen, entrechten, gerecht
rechtfertigen, rechthaberisch, rechtlich, rechtlos, rechtmäßig
rechtserfahren, rechtserheblich, rechtsfähig, rechtsfrei, rechtsgelehrt, rechtsgeschäftlich, rechtsgültig, rechtshängig, rechtskundig, rechtspositivistisch, rechtsstaatlich, rechtsuchend, rechtsungültig, rechtsunkundig, rechtsunwirksam, rechtsverbindlich, rechtsverletzend, rechtswidrig, rechtswirksam

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Recht
[1,] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 Recht
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Recht
[*] canoo.net Recht
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Recht
[1–4] Duden online Recht
Quellen

Ähnliche Wörter
ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Homophone:recht
Anagramme:

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Recht Rechte
Genitiv Rechtes
Rechts
Rechte
Dativ Recht
Rechte
Rechten
Akkusativ Recht Rechte

Worttrennung

Recht, Rech·te
Aussprache
IPA ʀɛçt, ˈʀɛçtə
Hörbeispiele: , Rechte
Reime -ɛçt

De    Recht 例句 Source: Tatoeba
  1. De Ich denke du könntest Recht haben.
  2. De Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand.
  3. De Macht geht vor Recht.
  4. De Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.
  5. De Er missachtet geltendes Recht.
  6. 查看更多 ...
 

recht

 Adj.  Z Adjektive ohne Steigerungsformen

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
recht rechter rechtesten

Worttrennung

recht, Komparativ rech·ter, Superlativ rech·tes·ten
Aussprache
IPA ʀɛçt, Komparativ ˈʀɛçtɐ, Superlativ ˈʀɛçtəstn̩, ˈʀɛçtəstən
Hörbeispiele:
Reime -ɛçt
Bedeutungen
[1] nur attributiv, also mit einer Deklinations❬nowiki❭❬/nowiki❭endung; keine Steigerung: zu der Seite gehörig, auf der die meisten Menschen das Herz nicht haben
[2] passend, richtig
[3] angenehm, erwünscht
[4] den anzuwendenden Gesetzen entsprechend
[5] Mathematik, von einem Winkel ausgesagt: 90 Grad messend
Herkunft
gemeingermanisch; gotisch: raíhts, althochdeutsch, mittelhochdeutsch: reht
Synonyme
[1] seemännisch: steuerbords
[4] gesetzesgemäß, gesetzestreu
[5] rechtwinklig
Sinnverwandte Wörter
[2] gut, stimmig
[3] hinnehmbar, erträglich
[4] gesetzlich
Gegenwörter
[1] link
[2] schlecht, falsch, krumm, schief
[4] illegal, ❬!--rechtlos,--❭ rechtswidrig, unbestimmt
[5] spitz, spitzwinklig, stumpf, stumpfwinklig, überstumpf, gestreckt
Beispiele
[1] Ich habe mir den rechten Arm gebrochen.
[2] Er trägt sein Herz am rechten Fleck.
[2] Du bist auf dem rechten Weg!
[3] Allen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.
[5] Das Rechteck hat vier rechte Winkel.
Redewendungen
[2] jetzt erst recht — den Umständen zum Trotz
[2] jemanden vom rechten Weg abbringen
[3] etwas jemandem recht machen — etwas zu jemandes Zufriedenheit erledigen
[3] mir soll es recht sein — ich bin damit einverstanden
[4] recht und billig — rechtlich einwandfrei und der Sache angemessen
Sprichwörter
allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann
Charakteristische Wortkombinationen
[1] die rechte Hand/ Seite/ Hälfte
[2] erst recht; ganz recht; gerade recht
[3] rechter Weg
[4] recht haben; recht machen
[5] rechter Winkel
Wortbildungen
aufrecht, lotrecht, Recht, rechteckig, rechten, rechtens, rechtmäßig, rechts, rechtswirksam, rechtwinklig, rechtzeitig, regelrecht, senkrecht, unrecht, unrechtmäßig, waagrecht

Referenzen

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 recht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache recht
[1] canoo.net recht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon recht

Adverb

Worttrennung

recht
Aussprache
IPA ʀɛçt
Hörbeispiele:
Reime -ɛçt
Bedeutungen
[1] im hohen Ausmaß
Synonyme
[1] ziemlich
Gegenwörter
[1] wenig
Beispiele
[1] Sie ist ein recht hübsches Mädchen.
Charakteristische Wortkombinationen
[1] recht eigenwillig, erfolgreich, günstig, hübsch, optimistisch, ordentlich, preiswert, zuversichtlich

Übersetzungen

    • Schwedisch: [1] ganska , rätt
    • Tschechisch: [1] dost

Referenzen

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 recht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache recht
[1] canoo.net recht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon recht
Ähnliche Wörter
ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:Brecht, Recht, rächt

Adjektiv

Positiv Komparativ Superlativ
recht rechter rechtesten

Worttrennung

recht, Komparativ rech·ter, Superlativ rech·tes·ten
Aussprache
IPA ʀɛçt, Komparativ ˈʀɛçtɐ, Superlativ ˈʀɛçtəstn̩, ˈʀɛçtəstən
Hörbeispiele:
Reime -ɛçt
Betonung
rẹcht

ohne Steigerungsformen

Starke Beugung (ohne Artikel)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ rechter rechte rechtes rechte
Genitiv rechten rechter rechten rechter
Dativ rechtem rechter rechtem rechten
Akkusativ rechten rechte rechtes rechte

Schwache Beugung (mit bestimmtem Artikel)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ der rechte die rechte das rechte die rechten
Genitiv des rechten der rechten des rechten der rechten
Dativ dem rechten der rechten dem rechten den rechten
Akkusativ den rechten die rechte das rechte die rechten

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen)

Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ kein rechter keine rechte kein rechtes keine rechten
Genitiv keines rechten keiner rechten keines rechten keiner rechten
Dativ keinem rechten keiner rechten keinem rechten keinen rechten
Akkusativ keinen rechten keine rechte kein rechtes keine rechten