Speise
Sound

 f.  Z der Speise die Speisen

Bedeutungen

[1] eine Mahlzeit; ein zubereitetes Gericht
[2] Glockengießerei: Kurzform für Glockenspeise, dem Gussmaterial für eine Glocke
Herkunft
[1] althochdeutsch spisa; aus lateinisch spensa „Vorrat, Nahrung“
[2] zu mittelhochdeutsch „spīse“, einer zum Guss verwendeten Metalllegierung❬ref❭ nach: , „Glockenspeise“, Seite 1359; dort auch „Speise“❬/ref❭
Synonyme
[1] Mahlzeit, Gericht
[2] Glockenspeise
Gegenwörter
[1] Trank
Oberbegriffe
[1] Essen, Nahrung, Ernährung
Unterbegriffe
[1] Fastenspeise, Hauptspeise, Kaltspeise, Mehlspeise, Nachspeise, Süßspeise, Vorspeise
Beispiele
[1] Der Tisch des Gastgebers bog sich unter erlesenen Speisen.
[2] Von dem Wort „Speise“ im Sinne der „Glockenspeise“ leitet sich wahrscheinlich das Wort „Speis“ ab
Redewendungen
[1] Vielen Dank für Speis und Trank, jemanden abspeisen
Charakteristische Wortkombinationen
[1] angebrannte Speise, leckere Speise, saure Speise, süße Speise, verdorbene Speise, versalzene Speise
[1] Speis und Trank
Wortbildungen
[1] Speisebrei, Speiseeis, Speisefett, Speisefisch, Speisefolge, Speisegaststätte, Speisehaus, Speisekammer, Speisekarte, Speisekartoffel, Speisekelch, Speisekrebs, Speiseleitung, Speiselokal, Speiseplan, Speiseröhre, Speisesaal, Speisesalz, Speisung, östr. Mehlspeise

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Speise
[2] , „Glockenspeise“, Seite 1359; dort auch „Speise“ im Sinne von [2]
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Speise
[1] canoo.net Speise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Speise
Quellen

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Speise Speisen
Genitiv Speise Speisen
Dativ Speise Speisen
Akkusativ Speise Speisen

Worttrennung

Spei·se, Spei·sen
Aussprache
IPA ˈʃpaɪ̯zə, ˈʃpaɪ̯zn̩
Hörbeispiele: Speise‎ , Speisen‎
Reime -aɪ̯zə
Betonung
Spe̲i̲se

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ die Speise die Speisen
Genitiv der Speise der Speisen
Dativ der Speise den Speisen
Akkusativ die Speise die Speisen
单数 复数