Belang
Sound

 m.  des Belanges, Belangs die Belange

Bedeutungen

[1] Bedeutung, Wichtigkeit
[a] bejahend: von Bedeutung oder Wichtigkeit für etwas oder jemanden (sein)
[b] verneinend: von keiner Bedeutung oder Wichtigkeit für etwas oder jemanden (sein)
[c] bejahend: etwas oder jemand von Bedeutung oder Wichtigkeit
[d] verneinend: nichts oder niemand von Bedeutung oder Wichtigkeit
[2] Belange (nur Plural):
[a] private oder öffentliche Angelegenheiten
[b] private oder öffentliche Interessen
[3] Papierdeutsch, ohne Plural, meist in der Wendung „in diesem Belang“: in dieser Hinsicht
Herkunft
von belanc "Verlangen", rückgebildet aus belangen verlangen, gelüsten“; zu belanc treten die Bedeutungen "Vorteil, Gewinn" und zu belanc die Bedeutungen "Bedeutung, Interesse" hinzu; im 20. Jahrhundert gewinnt die bereits im 19. Jahrhundert gebräuchliche Verwendung der Bedeutungen von Belange als "Interessen, Angelegenheiten" Verbreitung.❬ref❭, Seite 118, Eintrag „Belang“.❬/ref❭
Synonyme
[1] Bedeutung, Wichtigkeit
[2a] Angelegenheiten
[2b] Interessen
[3] Aspekt, Perspektive, Relation
Beispiele
[1a] Die Nachrichten sind in den Augen der Journalisten interessant oder von persönlichem Belang.
[1a] Von Belang für deutsche Analysen sind auch einige Resultate, die sich mit der politischen Orientierung des amerikanischen Wählers im allgemeinen beschäftigen.❬ref❭❬/ref❭
[1b] Die vorgebrachten Argumente waren für die Entscheidung des Gerichtes nicht von Belang.
[1b] Arbeitszeiten der Mütter sind nicht von Belang für die Zeit, die Kinder vor dem Fernseher verbringen.
[1c] Niemand von Belang unter den knapp 700 anwesenden stimmberechtigten Parteimitgliedern an diesem Abend kannte vor Start des Wahlkampfs den 51-jährigen Riebsamen, der sich wiederum in seiner Bewerbungsrede als bodenständiger Christdemokrat präsentierte.❬ref❭❬/ref❭
[1d] Die Opposition sagt: nichts. Jedenfalls nichts von Belang.❬ref❭❬/ref❭
[2a] International vergleichende empirische Studien zeigen, dass Bürger durchaus bereit sind, sich für gemeinschaftliche Belange zu engagieren und vor allem lokal zu organisieren, wenn sie sich direkt angesprochen fühlen.❬ref❭❬/ref❭
[2a] Erst die ferndiagnostische Einmischung Bernhard Peters’ in die Belange des Bundestrainers während der EM, dann der monatelange Ballack/Bierhoff-Streit, […]❬ref❭❬/ref❭
[2b] Im Film erzählt Kim Morton von einem Hungerstreik für die Durchsetzung der Belange von Contergan-Opfern in England, an dem sie teilnahm.❬ref❭❬/ref❭
[2b] Da sich die Räte teilweise komplett aus hochschulexternen Mitgliedern zusammensetzen, regieren neuerdings universitätsferne, mit der Logik der Wissen schaften kaum vertraute Repräsentanten des »gesellschaftlichen Umfelds« in existenzielle Belange der Hochschulen hinein.❬ref❭❬/ref❭
[3] Wir denken in diesem Belang zu verschieden, danke das war's.❬ref❭❬/ref❭
[3] […], dass es überhaupt viele Wahlkreise geben sollte. Renners schärfster Kritiker in diesem Belang war Hans Kelsen.❬ref❭❬/ref❭
Charakteristische Wortkombinationen
[1] ohne, von Belang
[2] die betrieblichen, deutschen, dienstlichen, künstlerischen, sozialen, überseeischen, wirtschaftlichen Belange
Wortbildungen
belanglos, belangreich, belangvoll

Referenzen

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 Belang
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Belang
[1,] canoo.net Belang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Belang
[1,] The Free Dictionary Belang
[1–3] Duden online Belang
Quellen

Ähnliche Wörter

Behang, Belag

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Belang Belange
Genitiv Belanges
Belangs
Belange
Dativ Belang
Belange
Belangen
Akkusativ Belang Belange

Worttrennung

Be·lang, Be·lan·ge
Aussprache
IPA bəˈlaŋ, bəˈlaŋə
Hörbeispiele:
Reime -aŋ
Betonung
Belạng

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ der Belang die Belange
Genitiv des Belanges, Belangs der Belange
Dativ dem Belang den Belangen
Akkusativ den Belang die Belange
单数 复数