Kuhkaff

 n. 

Bedeutungen

[1] abwertend kleiner, abgelegener, unbedeutender, (meist nur landwirtschaftlich geprägter) Ort, in dem nichts los ist
Herkunft
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kuh und Kaff
Synonyme
[1] Kuhdorf, Bauernkaff, Kleinkleckersdorf (hinter der Quarkmühle), Kleinsiehstenicht
Sinnverwandte Wörter
[1] dort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen
Beispiele
[1] Er wohnte in einem abgelegenen Kuhkaff.
[1] Sie kam aus irgend so einem Kuhkaff in Norddeutschland.
[1] „Kein vernünftiger Mensch würde in ein Kuhkaff mit solchem Gefälle ziehen.“❬ref❭❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Kuhkaff
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Kuhkaff
[*] canoo.net Kuhkaff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Kuhkaff
[*] Duden online Kuhkaff
Quellen

Ähnliche Wörter

Kaffee

Substantiv, n

Kasus Singular Plural 1 Plural 2 Plural 3
Nominativ Kuhkaff Kuhkaffe Kuhkaffs Kuhkäffer
Genitiv Kuhkaffs Kuhkaffe Kuhkaffs Kuhkäffer
Dativ Kuhkaff Kuhkaffen Kuhkaffs Kuhkäffern
Akkusativ Kuhkaff Kuhkaffe Kuhkaffs Kuhkäffer

Worttrennung

Kuh·kaff, Pl 1: Kuh·kaf·fe, Pl 2: Kuh·kaffs, Pl 3: Kuh·käf·fer
Aussprache
IPA ˈkuːˌkaf, Pl 1: ˈkuːˌkafə, Pl 2: ˈkuːˌkafs, Pl 3: ˈkuːˌkɛfɐ
Hörbeispiele: , Pl 1: , Pl 2: , Pl 3:
Betonung
Ku̲hkaff