Superphylum

Bedeutungen

[1] Biologie, Systematik: eine Zusammenfassung mehrerer Phyla (Stämme) zu einer Stammgruppe
Herkunft
Kompositum aus der lateinischen Präposition super (deutsch: über) sowie dem Substantiv Phylum
Synonyme
[1] Überstamm, Hauptstamm, Stammgruppe
Oberbegriffe
[1] Abteilung, Divisio, Reich, Regnum
Unterbegriffe
[1] Phylum, Subphylum
Beispiele
[1] „Als verbreitete Lehrmeinung gilt gegenwärtig, daß der Ursprung der Vertebrata in dem „Echinodermen-Superphylum“ liegt, d. h., daß Echinodermata und Chordata gemeinsame Ahnformen haben. Demgegenüber wird die auf Etienne Geoffroy Saint-Hilaire zurückführende Vorstellung der Ableitung der Vertebraten vom „Anneliden-Superphylum“ weitgehend abgelehnt.“❬ref❭Isidor Rosenthal: Biologisches Zentralblatt, Band 98, 1979, Seite 495❬/ref❭
[1] „Stammesgeschichtliche Analysen auf der Grundlage von Sequenzvergleichen der rRNA Gene der kleinen Untereinheit des Ribosoms ordnen die Gruppen Nematoda, Nematomorpha, Kinoryncha und Priapulida in das Superphylum Ecdysozoa ein, die Gruppen Rotifera, Acantocephala, Gastrotricha und Entoprocta in das Superphylum Lophotrochozoa.“❬ref❭Cleveland P. Hickman, Larry S. Roberts, Allan Larson, Helen I'Anson, David J. Eisenhour: Zoologie, München 2008, ISBN 3827372658, Seite 465❬/ref❭
[1] „Bis vor wenigen Jahren wurden die Bryozoa gemeinsam mit den Brachiopoda und Phoronida vorbehaltslos einem Phylum oder Superphylum Lophophorata oder Tentaculata zugerechnet […].“❬ref❭Waldemar Kramer: Abhandlungen der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, Bände 551-553, 1999, ISBN 3782925572, Seite 47❬/ref❭
[1] „Die Gliederung der Coelomata in 5 Superphyla wird unterstützt, die Pogonophora werden als eines dieser 5 Superphyla betrachtet.“❬ref❭Zeitschrift für zoologische Systematik und Evolutionsforschung: Band 26, 1988 (Akademische Verlagsgesellschaft)❬/ref❭
[1] „Noch immer gibt es eine Anzahl von Tiergruppen deren fossiler Nachweis aussteht […]. Dazu gehören auch die Phoronidea […] (Hufeisenwürmer), ein nach der Zahl seiner Arten oder Gattungen zwar sehr unbedeutender, stammesgeschichtlich aber um so wichtigerer Tierstamm, der zusammen mit den Brachiopoden und Bryozoen das Superphylum der Tentaculata bildet.❬ref❭Paläontologische Gesellschaft: Paläontologische Zeitschrift: Band 49, 1975 (E. Schweizerbartsche Verlagsbuchhandlung ), Seite 136❬/ref❭
[1] „Mehrere Stämme werden in manchen Fällen zu einem Überstamm (Superphylum oder Stammgruppe) zusammengefasst.“❬ref❭Wikipedia-Artikel Stamm (Systematik) ❬/ref❭
Charakteristische Wortkombinationen
[1] Superphylum Ecdysozoa
[1] Superphylum Lophotrochozoa
[1] Superphylum Coelomata

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Superphylum
Quellen

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Superphylum Superphyla
Genitiv Superphylums Superphyla
Dativ Superphylum Superphyla
Akkusativ Superphylum Superphyla

Worttrennung

Su·per·phy·lum, Su·per·phy·la
Aussprache
IPA ˌzupɐˈfyːlʊm, ˌzupɐˈfyːla
Hörbeispiele: ,